• EM Messtechnik

CO2-Ampeln und Raumluftqualität

Aktualisiert: 3. Dez 2020

Unsere Luftgüteampeln / CO2-Ampeln sind speziell zur Überwachung der Luftgüte (Luftqualität, IAQ) in Innenräumen konzipiert. Die CO2-Ampel detektiert den Kohlendioxidgehalt im Luftgemisch in einer Umgebungstemperatur von -10 bis +50° C schnell und genau. In ihrem Inneren enthalten sie ein neuartiges Infrarotmesssystem, das prinzipiell wie ein herkömmliches Zwei-Strahl-Photometer funktioniert. Unsere Luftgüteampeln haben einen sehr langlebigen CO2-Sensor und sind in normalen Anwendungen wartungsfrei. Eine "Ampel" (grün, gelb, rot) am Gehäuse zeigt den Kohlendioxidgehalt (CO2-Gehalt) der Luft und damit die Luftgüte an. Eine Montage durch einen Fachmann ist nicht erforderlich..


Warum die Luftgüte messen? Der CO2 Gehalt (Kohlendioxidkonzentration) in der Luft gibt Ausschluss über die Luftqualität in Innenräumen. Dieses unsichbare und geruchlose Gas wird z.B. vom Menschen ausgeatmet. Im Freien schwankt der CO2-Wert zwischen 360 ppm in Reinluftgebieten und 700 ppm in Städten. Der empfohlene Maximalwert für Innenräume beträgt 1.000 ppm. Dieser Grenzwert wird jedoch relativ schnell erreicht, sollten sich mehrer Personen in einem geschlossenen Raum ohne Belüftung aufhalten. Ein erhöhter CO2 Gehalt und somit eine schlechte Luftgüte beeinflusst das Wohlbefinden und vor allem die Konzentrationsstärke der Menschen, die sich in einem Innenraum befinden, z.B. im Büro oder in Schulungsräumen.

Um einer Verschlechterung der Luftgüte entgegenzuwirken, ist es wichtig die Luftgüte zu messen, um entprechende Massnahmen, wie z.B. Lüftung zuschalten, Fenster zum Lüften öffnen, etc., zu treffen!

CO2 Ampeln / Luftgüteampeln für bessere Luftqualität

45 Ansichten